Schulung bei Insulinpumpentherapie INPUT

Start der Evaluationsphase

Frau hält Gerät in die Kamera

Ab April startet die Evaluation für INPUT, das erste produktunabhängige, strukturierte Schulungsprogramm für Menschen mit Insulinpumpentherapie. Mit der wissenschaftlichen Studie soll der Nutzen des neuen Schulungsprogramms getestet werden, um eine Zertifizierung durch BVA/DDG zu erreichen. Ziel von INPUT ist die Vermittlung von Kenntnissen und Fertigkeiten, die zu einer verbesserten Umsetzung der Insulinpumpentherapie und zu einer optimalen Nutzung der technischen Möglichkeiten einer Insulinpumpe beitragen. INPUT wird vom Forschungsinstitut der Diabetes-Akademie Bad Mergentheim (FIDAM) in Zusammenarbeit mit der BERLIN-CHEMIE AG entwickelt.

INPUT wird sowohl für Menschen, die mit einer Insulinpumpe neu eingestellt werden, als auch für Patienten mit Pumpenerfahrung entwickelt. Ziel von INPUT ist die Vermittlung von Kenntnissen und Fertigkeiten, die zu einer verbesserten Umsetzung der Insulinpumpentherapie und zu einer optimalen Nutzung der technischen Möglichkeiten einer Insulinpumpe beitragen.

Primäre Untersuchungsvariable der randomisierten, kontrollierten Evaluationsstudie wird die Verbesserung des HbA1c-Wertes sein. Zusätzlich werden verschiedene sekundäre Variablen wie z. B. Lebensqualität, diabetesbezogene Belastungen, Depressivität, Hypoglykämiewahrnehmung und Zufriedenheit untersucht. „Wir nehmen an, dass Insulinpumpenträger, die mit INPUT geschult wurden, nach sechs Monaten einen signifikant besseren HbA1c-Wert aufweisen als Insulinpumpenträger in der Kontrollgruppe“, erläutert Professor Dr. phil. Bernhard Kulzer, Bad Mergentheim, die Erwartungen der Studiengruppe. Die Studie wird mit rund 160 Patienten durchgeführt, die entweder ab sofort die Schulung mit dem INPUT Programm erhalten oder in der „Warte-Kontrollgruppe“ nach Beendigung des 6-Monats Follow-ups mit der INPUT-Schulung beginnen.

Herausgeber: BERLIN-CHEMIE AG

Haben Sie Interesse an weiteren Informationen? Dann kontaktieren Sie uns bitte unter der Mail-Adresse: presse@signumpr.de.

Bildnachweis: © click_and_photo / Fotolia.com

 

Zurück