Informativ – interaktiv – passgenau

BERLIN-CHEMIE setzt auf digitale Angebote

Arzt am PC
Für Diabetologen stehen innovative Formate digital zur Verfügung

Berlin. Die Digitalisierung der Diabetologie hat bei der BERLIN-CHEMIE AG nicht erst seit Corona einen hohen Stellenwert. Ab Herbst präsentiert das Unternehmen zwei neue digitale Fortbildungsreihen für verschiedene diabetologische Zielgruppen. Die innovativen Formate bieten neben Wissensvermittlung auch interaktive Elemente sowie Stimmungsbarometer zu digitalen Themen der Diabetologie. Auch bestehende Fortbildungsangebote wurden digitalisiert und überarbeitet.

Darunter sind so erfolgreiche und etablierte Fortbildungen für diabetologische Fachkreise wie das Format DiaLecT, das Expertenwissen vom ADA-Kongress, der Jahrestagung der American Diabetes Association, zeitnah und praxisorientiert vermittelt oder das interaktive Fortbildungsformat DiaXperts für Diabetologische Fachkreise. „Wir sind sehr stolz auf die hohe Qualität unserer Präsenz-Fortbildungen. Bei der digitalen Transformation unserer „Fortbildungs-Klassiker“ DiaLecT und DiaXperts ging es uns nicht darum, ‚Präsenz‘ eins zu eins in ‚Digital‘ zu übersetzen. Unser Anspruch ist vielmehr, die Möglichkeiten der Digitalisierung voll auszuschöpfen, und zwar ohne Qualitätseinbußen“, betont Dr. Anja Selig, Produktgruppenleiterin Medizin CardioMetabolic bei der BERLIN-CHEMIE AG.

Mit DiaXperts bietet das Unternehmen Diabetologen tagesaktuell digitale Kongresszusammenfassungen vom EASD, der Jahrestagung der European Association of the Study of Diabetes, die vom 22.-25.09.2020 – ebenfalls digital – durchgeführt wird. Dabei wurde die Methodik dem digitalen Setting angepasst, und so braucht auf Austausch und Interaktion zwischen den Teilnehmern nicht verzichtet werden. Virtuelle Workshops zu verschiedenen Themen laden zur Diskussion ein. Die technische Umsetzung erfolgt auf höchstem Niveau: Alle Teilnehmer werden per Live-Chat während des gesamten Events begleitet.

Digital: kein Ersatz für Präsenz, sondern eigenständiges Format mit Mehrwert
„Wir dürfen uns nichts vormachen – jedem ist klar, dass Präsenzveranstaltungen auch in den kommenden Wochen und Monaten eher Ausnahme als Regel sein werden“, sagt Michael Bollessen, Produktgruppenleiter Diabetes bei der BERLIN-CHEMIE AG. Digitale Fortbildungen sollten aber nicht als Ersatz für Präsenz, sondern als eigenständige Formate konzipiert werden, die den Teilnehmern einen Mehrwert bieten. „Wir wollen mit einigen unserer digitalen Fortbildungsangebote neue Wege gehen. Ein Beispiel hierfür ist das neue Format Dia:cussion, das wir in Kooperation mit der Medical Tribune entwickelt haben.“

Dia:cussion – das neue digitale Fortbildungs-Format für „heiße Eisen“
Online-Schulungen, Videosprechstunden oder Apps auf Krankenschein – bei vielen Themen zur Digitalisierung der Diabetologie spalten sich die Geister. Genau in diesem Spannungsfeld bewegen sich die „Dia:cussions“. Das neue, interaktive Veranstaltungsformat ist ein Livestream, in dem je ein Vertreter aus dem Pro- und ein Vertreter aus dem Contra-Lager aufeinandertreffen und ihre Argumente vorbringen. Unter der Leitung von Moderationsprofi Sascha Schiffbauer erleben die Teilnehmer einen kurzen Schlagabtausch mit anschließender Diskussion, an dem sie per Chat teilnehmen können. Vor und nach der Diskussion wird abgestimmt: Hat sich das Meinungsbild geändert? „Wir sind davon überzeugt, dass die Dia:cussions mit ihren kurzen Einheiten von nicht mehr als 60 Minuten und das abwechslungsreiche, interaktive Setup diese neue Fortbildungsreihe zu einer unterhaltsamen und zugleich informativen Veranstaltung machen“, so Bollessen. Die nächsten Ausgaben der neuen Live-Stream-Reihe finden am 30.09. von 17:00 – 18:00 Uhr, am 28.10. von 17:00 – 18:00 Uhr und am 25.11. von 18:00 – 19:00 Uhr statt. Nähere Informationen sind unter www.medical-tribune.de/diacussion verfügbar.

Neu: Train the Trainer Online-Seminar für Diabetes-Schulungskräfte
Die Schulung von Diabetespatienten ist nach wie vor ein wichtiges Standbein der diabetologischen Praxis. Das wurde vielen schmerzlich bewusst, als im März plötzlich keine Präsenz- und vor allem Gruppenschulungen mehr stattfinden konnten. Von zentraler Bedeutung für viele Praxen ist es daher, Schulungen zukünftig auch online anbieten zu können. In der Online-Fortbildung „Diabetes-Schulung per Video – Möglichkeiten und Grenzen“ wird das Forschungsinstitut an der Diabetes-Akademie Bad Mergentheim (FIDAM) ab Oktober 2020 bundesweit Schulungskräfte zur Diabetesschulung per Video befähigen. Die Fortbildungen werden mit dem Verlag Kirchheim realisiert und von der BERLIN-CHEMIE AG unterstützt. Themen sind unter anderem die Rahmenbedingungen, technischen Voraussetzungen für Online-Schulungen, Hinweise zur Erstattung sowie zur praktischen Durchführung und Didaktik der Video-Schulung. Die in sich abgeschlossenen 90-minütigen Fortbildungen finden ab Oktober 2020 an sechs aufeinanderfolgenden Terminen jeweils Mittwoch-Nachmittag statt. Die Termine: 14.10. 15:00 – 16:30 Uhr, 21.10. 18:00 – 19:30 Uhr, 04.11. 18:00 – 19:30 Uhr, 11.11. 15:00 – 16:30 Uhr, 02.12. 18:00 – 19:30 Uhr, 09.12. 15:00 – 16:30 Uhr.

Digitale Fortbildungen werden neben den klassischen Präsenzveranstaltungen zukünftig einen festen Stellenwert im Fortbildungsprogramm der BERLIN-CHEMIE AG einnehmen. Dabei geht es nicht um „entweder oder“, sondern um „sowohl als auch“: „Präsenzveranstaltungen werden dort ihren Platz behalten, wo es um den persönlichen Austausch oder um hochkomplexe Themen geht“, so Bollessen, „will ich flexibel sein, keine lange Anreisezeiten und Praxisausfall riskieren, entscheide ich mich eher für ein Online-Format, das sich zudem aufgrund kürzerer Lerneinheiten von 1 bis 2 Stunden auch besser in den Berufsalltag integrieren lässt. Es gilt, die Vorteile beider Formen zu nutzen.“

Herausgeber: signum [ pr, nach Informationen der BERLIN-CHEMIE AG

Bildnachweis©: stock.adobe.com - sebra

Zurück