Schizophrenie: Depot-Antipsychotikum ab dem 15. Januar 2016 zusätzlich als Fertigspritze erhältlich

Spritze steckt in einer von drei Medizinflaschen

Mit der Einführung der Fertigspritze wird die Verabreichung des Depot-Antipsychotikums von Otsuka/Lundbeck GmbH bei erwachsenen Schizophrenie-Patienten vereinfacht. Im Handumdrehen ist die Suspensionslösung zur Injektion in den Gluteal- oder Deltamuskel einsatzbereit.

Haben Sie Interesse an der vollständigen Pressemitteilung? Dann kontaktieren Sie uns bitte unter der Mail-Adresse: presse@signumpr.de.

 

Bildnachweis: © esben468635 / Fotolia.com

Zurück